Informieren per Knopfdruck: Studierenden-Kommunikation an der FH JOANNEUM

Wie erreicht man Studierende gezielt und effizient? Vor dieser Frage stehen viele Hochschulen angesichts sinkender Mail-Öffnungsraten und Streuverlust auf Social Media. Mit dem Studo Newsroom hat Studo einen einzigartigen Kanal für die Kommunikation mit Studierenden geschaffen – zum Beispiel an der FH JOANNEUM.

05.12.2022

von Isabella Zick

Teilen: Twitter iconLinkedin iconFacebook icon

Seit 2018 kooperiert die FH JOANNEUM mit Studo. Neben Lösungen wie dem digitalen Studierendenausweis setzt die Steirische Hochschule in der Kommunikation vor allem auf die Studo App als zentralen Kanal. Zuständig für die Kommunikation über die Studo App ist Linda Schwarz, Medienkoordinatorin in der Abteilung Marketing und PR. Im Interview erzählt sie von den Herausforderungen in der Kommunikation mit Studierenden und wie die FH JOANNEUM über die Studo App Studierende einfach und gezielt erreicht.

Über welche Kanäle kommuniziert ihr mit Studierenden?

Linda Schwarz: Als FH JOANNEUM bespielen wir sehr viele Kanäle. Bevor der Studo Newsroom bei uns eingeführt wurde, haben wir hauptsächlich per Mail bzw. über Social-Media-Kanäle, vor allem Facebook und Instagram, mit unseren Studierenden kommuniziert. Über einen Mail-Verteiler haben wir allen aktiven Studierenden Mails zu wichtigen Events, Infoveranstaltungen oder News geschickt.

Mit welchen Herausforderungen wart ihr hier konfrontiert? 

Studierende erhalten unzählige Mails, die nicht gelesen werden oder im Spam-Ordner landen. Zudem war es auch für uns ein großer Aufwand, diese Newsletter bzw. diese Informationen vorzubereiten. Über unsere Social-Media-Kanäle erreichen wir zwar viele Personen, haben aber auch eine großen Streuverlust.

Warum habt ihr euch entschieden, die Studo App so aktiv in eure Studierendenkommunikation mit einzubeziehen? 

Wir waren schon länger auf der Suche nach einer Plattform, mit der wir einfach, exklusiv und zielgerichtet mit unseren Studierenden kommunizieren können. Studo ist perfekt dafür! An der FH JOANNEUM nutzen fast 100 % der Studierenden die Studo App täglich, um beispielsweise Stundenpläne, Noten oder Mails im Überblick zu behalten. Es war eine logische Schlussfolgerung, Studo in der Studierenden-Kommunikation zu nutzen.

Über den Studo Newsroom können wir zielgerichtet mit den Studierenden kommunizieren. Wir teilen hier Informationen, die exklusiv auf Studierende zugeschnitten sind – ohne Ablenkungen.

Linda Schwarz koordiniert die Zusammenarbeit mit Studo.

Nutzen auch noch andere Abteilungen an der FH Studo für ihre Kommunikation?

Derzeit nutzen wir den Studo Newsroom in der Abteilung PR und Marketing und streuen zentral alle relevanten Informationen zu Events, Angeboten oder News. Vor allem während der Corona-Pandemie haben wir die App intensiv genutzt, um die Studierenden über die aktuellen Maßnahmen zu informieren.

Welche Art von Nachrichten teilt ihr über den Studo Newsroom?

Wir nutzen den Studo Newsroom vor allem für FH-interne Informationen, die sich speziell an die Zielgruppe der Studierenden richten. Wir möchten nicht, dass unsere Studierenden von Informationen geflutet werden, die für sie uninteressant sind. Deshalb sind diese Inhalte genau auf ihre Interessen und Bedürfnisse zugeschnitten. 

Wie geht ihr mit Veranstaltungen oder dringenden Nachrichten um? 

Es werden regelmäßig Veranstaltungen gepostet, die die Mehrzahl der Studierenden betreffen – beispielsweise unser Career Camp, Willkommensveranstaltungen oder Vorträge zu Master und Karriere. Diese Events werden zusätzlich im Kalender mit einem Eintrag hinterlegt. Wir verwenden die Push-Notifications mehrmals im Monat. Zum Beispiel für Infos oder Events, die sehr relevant für Studierende sind.

Wie hat sich eure Reichweite bei den Studierenden durch den Einsatz des Studo Newsrooms verändert? Wissen die Studierenden besser über die FH Bescheid? 

Wir bekommen immer wieder positive Rückmeldungen vor allem zu den Kalendereinträgen und Push-Notifications. Die Studierenden sind sehr froh, alles gebündelt in der Studo App zu haben – von Stundenplan über Mails bis hin zu unseren offiziellen Informationen der FH. Damit auch alle über diesen Service Bescheid wissen, stellen wir die Studo App jedes Jahr zu Studienbeginn vor.

Wie unterscheidet sich der Newsroom von Social-Media-Plattformen wie Facebook und Instagram? 

Der Look des Newsfeeds in der Studo App ähnelt bekannten Social-Media-Plattformen und ist sehr ansprechend. Man kann ein Bild, einen kurzen Text und Links hinterlegen. Der große Unterschied für uns ist, dass wir über den Studo Newsroom exklusiv unsere Studierenden erreichen. Keine anderen Zielgruppen. Der Content wird so aufbereitet, dass es nur unsere Studierenden anspricht. Wir kommunizieren per Du und zeigen ihnen exklusive Angebote, die sie in dieser Form nur über die App bekommen. Wir können die Kommunikation steuern und Inhalte streuen.

Über den Studo Newsroom teilt die FH JOANNEUM Beiträge im Newsfeed der Studo App (links) und Push-Benachrichtigungen (rechts).

Welche Funktionen würdet ihr euch im Studo Newsroom noch wünschen?

Statistiken und Insights sind für die Auswertung wichtig, damit wir noch besser kontrollieren und beobachten können, wie Inhalte ankommen. Filter zwischen Bachelor- und Masterstudierenden oder – wie in unserem Fall –  zwischen unseren drei Standorten in Graz, Bad Gleichenberg und Kapfenberg wären auch toll. Damit könnten wir die Inhalte noch genauer auf diese Personengruppen zuschneiden. 

Was ist der wichtigste Grund für dich, die Studo App und den Studo Newsroom weiterzuempfehlen?

Studo ist eine all in one Lösung für Studierende. In der App haben die Studierenden alle ihre Infos zum Studium, ihre Lehrveranstaltungen, Kalender, Mails und Noten – und eben auch die Kommunikation.  Alles ist in einer App gebündelt – warum also ein bereits top- funktionierendes System nicht auch für die interne, zielgruppenspezifische Kommunikation nutzen?
Außerdem sind die Mitarbeiter*innen von Studo professionell und lösungsorientiert und die Zusammenarbeit ist immer sehr einfach und auf Augenhöhe. Man merkt, dass wir das gleiche Ziel verfolgen und die Studierenden bei uns allen an erster Stelle stehen: Alles, was wir machen, machen wir für die Studierenden.

Danke für das Gespräch.

Die gesamte Case Study der FH JOANNEUM finden Sie hier.

alle Blog-Eintrage anzeigen