Unser Jahr 2022: Der Studo-Jahresrückblick

Die letzten Tage von 2022 ziehen an uns vorbei. Wie jedes Jahr ist das die perfekte Gelegenheit, um zurückzublicken, zu reflektieren und auch ein kleines bisschen zu feiern. Denn: 2022 war für uns ein unglaublich spannendes Jahr, das wir nicht nur in Österreich, sondern auch in Deutschland und in Slowenien feiern dürfen!

20.12.2022

von Isabella Zick

Teilen: Twitter iconLinkedin iconFacebook icon

Wenn wir auf das Jahr zurückblicken, dann steckte es – wieder einmal – voller Herausforderungen, denen wir als Gesellschaft gegenüber gestanden sind. Auch wir sind nicht immun gegen diese Einflüsse von außen und mussten Wege finden, um uns an neue Gegebenheiten anzupassen. Das alles würde nicht ohne ein unglaublich begabtes Team funktionieren, das voller Herzblut und Tatendrang jeden Tag für unsere Studierenden und Hochschulen arbeitet. Denn nur gemeinsam schafft man es, herausfordernde Zeiten nicht nur durchzuhalten, sondern auch zu meistern. Und am Ende des Tages kann man dann stolz auf die gemeinsamen Erfolge zurückblicken.

Studo in Slowenien: Unser Team in Maribor

Im April 2022 durften wir es endlich verkünden: Studo Slowenien startet! Wir sind bereits seit vielen Jahren mit dem Team hinter der Studierenden-App Leksi im engen Austausch, allen voran mit den Gründern Andraž Hajdenkumer und Nejc Planer. Aus der bisherigen rein technischen Zusammenarbeit sollte nun aber mehr werden: Aus Leksi wurde Studo – im Design, in der Kommunikation und im ganzen Team-Gefüge. Über die Grenzen hinweg arbeiten wir nun eng zusammen und sind spätestens nach den zahlreichen gemeinsamen Ausflügen zu einer eingeschworenen Studo-Crew geworden.

Seit dem Start in Slowenien konnten wir mit Studo bereits einige Hochschulpartnerschaften starten. Mit der Universität Primorska haben wir eine der drei großen öffentlichen Universitäten in Slowenien als Partnerin gewonnen. Hier wurde nicht nur die Studo App, sondern auch die Digital Student Card samt Türöffnungssystem gelauncht. Drei Fakultäten der Universität Ljubljana setzen die Studo App bereits für ihre Studierenden ein. Die beiden privaten Hochschulen Gea College und Academia sind mit dem Leksi-Team ebenfalls zu uns gestoßen. Die beiden Hochschulen vertrauen schon lange auf unsere App und haben in diesem Jahr die Zusammenarbeit noch verstärkt.

Bei unserem Launch-Event in Maribor durften wir unseren neuen Partner*innen erstmals von unseren Plänen in Slowenien erzählen.

Im neuen Jahr wollen wir alles dafür geben, um diese neuen Partnerschaften zu stärken und gemeinsam an neuen Lösungen zu arbeiten. Wir sind unglaublich dankbar für das Vertrauen und die Begeisterung für unsere App, die uns Hochschulen und Studierende entgegenbringen. Vielen herzlichen Dank für die tollen Möglichkeiten in Slowenien!

Studo in Österreich: Neue Partner*innen und Projekte

Auch in Österreich wurde es in diesem Jahr natürlich nicht langweilig. Wir durften die Studo App als offizielle Campus-App an folgenden Hochschulen einführen: an der Universität Klagenfurt, der PH Vorarlberg und dem Austrian Institute of Management, außerdem arbeiten wir neu mit der HV der Privaten Pädagogischen Hochschule Augustinum und dem Alumniverein der BOKU Wien zusammen.

Außerdem durften wir noch an mehreren österreichischen Hochschulen den digitalen Studierendenausweis starten.

Wer uns schon länger verfolgt, weiß, wie wichtig uns auch gesellschaftliche Themen sind. Gemeinsam mit unserer Studo-Community setzen wir daher immer wieder Kampagnen um, die wichtige Themen wie mentale Gesundheit, Gewaltschutz oder LGBTQIA+ in den Mittelpunkt stellen. Besonders stolz sind wir auf die Auszeichnung unseres Engagements im Bereich Mental Health, die wir im Sommer erhalten haben. Mit Projekten wie diesem wollen wir jenen Themen Gehör verschaffen, die unseren Studierenden und uns am Herzen liegen – und so viel können wir verraten: Auch für das neue Jahr haben wir wieder einiges geplant!

Studo in Deutschland: Schritt für Schritt im Hochschulsektor

Seit 2020 sind wir in Deutschland aktiv und haben den deutschen Hochschulsektor seither sehr gut kennengelernt. Ein Kennenlernen, über das wir uns besonders gefreut haben, ist jenes mit der FH Dortmund, die wir seit März 2022 als Partnerin an unserer Seite haben. Gemeinsam mit dieser großen Fachhochschule haben wir den digitalen Ausweis und das Ticket für den ÖPNV gelauncht. Ebenfalls neu in der Studo-Familie sind die SRH Fernhochschule sowie das International Office und die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln. Ein herzliches Dankeschön für das Vertrauen!

Seit März 2022: Der digitale Studierendenausweis und das digitale Öffi-Ticket an der FH Dortmund.

Wie geht es 2023 mit Studo weiter?

Wenn man ein Jahr reflektiert, dann fallen einem auch immer ein paar Dinge ein, die man im neuen Jahr anders oder noch besser machen möchte. Ein paar unserer guten Vorsätze ziehen sich schon die letzten Jahre immer durch – aber wie sagt man so schön: Never change a winning team. Deshalb: Wir wollen auch 2023 wieder alles tun, um Studierende und Hochschulen mit den besten Services und mit unserer Beratung zur Seite zu stehen. Wir wollen auch weiterhin Tag für Tag für unsere Studo-Nutzer*innen da sein – denn sie sind einfach die beste Community, die man sich nur vorstellen kann.

Als Unternehmen wollen wir nachhaltig und mit Hausverstand wachsen und auch weiterhin jene Menschen im Fokus behalten, ohne die das alles hier nicht möglich wäre: unser Team. Jetzt aber nutzen wir erst einmal die Feiertage für eine kleine Erholung und Zeit mit unseren Liebsten. Und dann starten wir voller Energie und Tatendrang ins neue Jahr 2023 – wir freuen uns darauf!

Wir wünschen all unseren Hochschulpartner*innen, Studierenden und Unterstützer*innen einen guten Start ins neue Jahr. Viel Glück, Gesundheit und Erfolg für 2023,

das Studo-Team ❤️

alle Blog-Eintrage anzeigen