Corona-Krise: So zufrieden sind Österreichs Studierende mit der Distanzlehre

Im Stich gelassen oder gut abgeholt? Seit das Coronavirus die österreichischen Hochschulen zur Schließung gezwungen hat und Studierende über verschiedenste E-Learning-Plattformen lernen, ist das die große Frage. Wie zufrieden sind Österreichs Studierende mit der Distanzlehre?

von Isabella Zick
Teilen:

Die Umstellung auf “Homeoffice” stellt die E-Learning-Angebote der österreichischen Hochschulen auf die Probe. Das haben wir uns zum Anlass genommen, um nachzufragen, wie zufrieden die Studierenden mit den E-Learning- und Distance-Learning-Möglichkeiten an ihrer Hochschule sind. An unserer Umfrage haben innerhalb von vier Tagen über 5000 Studierende teilgenommen und mit uns nicht nur diese Einschätzung, sondern auch ihre Sorgen und Wünsche an die Hochschulen geteilt.

Heute wollen wir uns aber mit einer besonders wichtigen Frage beschäftigen: “Wie zufrieden bist du mit den E-Learning- und Distance-Learning-Möglichkeiten an deiner Hochschule?”

Diese Frage konnten die Studierenden mit Punkten von 1 = sehr zufrieden bis 4 = nicht zufrieden beantworten. Anhand dieser Bewertungen wurde berechnet, wie groß der prozentuale Anteil der Bewertungen “sehr zufrieden” und “zufrieden” an jeder Hochschule ist. Die Hochschulen mit den höchsten Zufriedenheitswerten haben wir in unserem Studierenden-Ranking zusammengefasst. Achtung: Hochschulen mit weniger als 10 Rückmeldungen wurden in unserem Studierenden-Ranking nicht berücksichtigt.* 

Universitäten

Die Universitäten, die in unserer Umfrage am besten abgeschnitten haben, zeichnen sich durch selbst entwickelte E-Learning-Plattformen aus. An diesen drei Universitäten sind die Studierenden am zufriedensten:

Nr. 1: Vetmeduni Vienna

61,3 % der Studierenden der Vetmeduni Vienna sind mit dem E-Learning-Angebot zufrieden. Vetucation und Blackboard Collaborate sind die beiden Tools, die hier am häufigsten zum Einsatz kommen. Vetucation ist die Informations- und E-Learning-Plattform der Vetmeduni Vienna und über den virtuellen Klassenraum Blackboard Collaborate können Vorlesungen gestreamt werden.

Nr. 2: Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Wie gut Lehrveranstaltungen online umgesetzt werden, hängt an der AAU Klagenfurt – wie auch an vielen anderen Hochschulen – von den Vortragenden ab. So nutzen einige die Lernlattform Moodle lieber als andere. Neben Moodle kommen auch Konferenztools wie Zoom oder BigBlueButton zum Einsatz. Mehr als die Hälfte der Studierenden, 53 %, sind mit der Distanzlehre der AAU Klagenfurt zufrieden.

Universität Klagenfurt - Foto: Lakeside Labs

Nr. 3: Technische Universität Graz

“Ich wünsche mir Vorlesungsaufzeichnungen auch in Zukunft” und “Ich freue mich, wenn auch kleinere LVs gestreamt werden” – die Studierenden der TU Graz zeigten sich in ihrem Feedback sehr offen für die digitalen Lernangebote. Diese Lernangebote sind hier sehr divers, man nutzt Eigenentwicklungen wie iMoox und TUbe (Videoportal mit Aufnahmen der Vorlesungen) genauso wie Moodle (Teachcenter) und Webex. 51,8 % der Studierenden sind mit dem E-Learning-Angebot der TU Graz zufrieden.

Fachhochschulen

Die drei besten Fachhochschulen in unserem Ranking haben auch gleichzeitig die drei besten Ergebnisse im Gesamtvergleich. Dieses Ergebnis spiegelt nicht allgemein der Stand der Digitalisierung an Hochschulen wider. Die Gruppengröße bei Lehrveranstaltungen ist hier geringer als bei Universitäten, weshalb an FHs grundsätzlich ein besseres Betreuungsverhältnis besteht. Dadurch entsteht unserer Einschätzung nach besonders beim E-Learning ein Vorteil, was sich im Umfrageergebnis positiv niederschlägt.

Die Nummer eins im Gesamtvergleich: FH Burgenland

An der Fachhochschule wird institutsübergreifend mit Moodle gearbeitet. Außerdem nutzen die verschiedenen Studiengänge auch Microsoft Teams, Webex, Skype und Zoom. Mehr zum Distance-Learning-Angebot an der FH Burgenland erfährt man hier.

“Die FH hat super & schnell reagiert,” schreibt eine Person als Feedback. Generell ist das Lernangebot sehr umfassend und zeitgemäß –das Ergebnis unserer Umfrage: Unglaubliche 83,1 % der Studierenden an der FH Burgenland sind zufrieden mit der Distanzlehre!

Der Campus der FH Burgenland in Eisenstadt - Foto: FH Burgenland

Nr. 2: FH CAMPUS 02

Drei Viertel der Studierenden, 75 %, sind mit der Distanzlehre an der Fachhochschule CAMPUS 02 zufrieden. An der Grazer Fachhochschule setzt man auf Moodle und Microsoft Teams – eine Kombination, die laut den Studierenden, sehr gut funktioniert.

Nr. 3: FH JOANNEUM

Einige Professor*innen hegen dem Feedback unserer Studierenden nach eine “gewisse Skepsis gegenüber neuen Medien". Doch das scheinen Einzelfälle zu sein, denn die FH JOANNEUM reiht sich mit einer Zufriedenheit von 68,6 % auf Platz 3 im Gesamtvergleich. Der virtuelle Campus Moodle und Microsoft Teams sind die Grundpfeiler des E-Learnings an der FH JOANNEUM, außerdem kommen an einigen Studiengängen Zoom und Skype zum Einsatz.

Pädagogische Hochschulen

Die pädagogischen Hochschulen haben in der Corona-Krise ihr Können im E-Learning-Bereich unter Beweis stellen können. Die drei besten Hochschulen haben eine Zufriedenheit von über 45 %!

Nr. 1: Pädagogische Hochschule Niederösterreich

An der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich kommen Moodle, Microsoft Teams und Mahara, ein Portal für die Arbeit mit ePortfolios, zum Einsatz. Die Studierenden fühlen sich über die aktuelle Situation ausreichend informiert und sind zufrieden mit den E-Learning-Angeboten. Das Ergebnis: 58,3 % der Studierenden sind mit der Online-Lehre zufrieden.

Nr. 2: Pädagogische Hochschule Steiermark

Unsicherheit gibt es bei den Studierenden an der PH Steiermark vor allem in Anbetracht der Praktika in den Schulen. Ganz klar ist andererseits, wie in der Zwischenzeit auf digitalem Weg gelernt wird: über Moodle und Webex. Fast die Hälfte der Studierenden, 46,9 %, sind mit der PH Steiermark zufrieden.

Pädagogische Hochschule Steiermark - Foto: M. Größler/PHSt

Nr. 3: Pädagogische Hochschule Oberösterreich

An der Linzer Hochschule setzt man vor allem auf Moodle, vereinzelt werden auch Microsoft Teams, Skype oder Zoom genutzt. Die Studierenden verbringen die Zeit im Homeoffice überwiegend mit Lernen  – 45,5 % sind zufrieden mit dem E-Learning-Angebot.

Das Online-Angebot für die Distanzlehre ist vielfältig – genauso wie die Meinungen dazu. Deshalb wollen wir das Feedback der Studierenden mit Ihnen teilen. Wenn Sie ein/e Vertreter*in einer österreichischen Hochschule sind, stellen wir Ihnen gerne die Umfrageergebnisse Ihrer Hochschule zur Verfügung. Schreiben Sie dafür einfach eine Mail an lorenz.schmoly@studo.com

Abschließend bleibt nur zu sagen, dass die Distanzlehre natürlich eine neue Herausforderung für Hochschulen sind. Dass so ein radikaler Umstieg nicht von einem Tag auf den anderen problemlos funktioniert, wissen auch die Studierenden. Wir sind beeindruckt, welche Lernwelten viele Hochschulen für ihre Studierenden aufgebaut haben – so ist der Lehrbetrieb auch während der Corona-Krise gesichert.

Auch mit Studo sind wir in dieser herausfordernden Zeit für die Studierenden und Hochschulen da. Der Newsfeed und das Hochschulforum in der Studo App sind für viele Studierenden noch vor WhatsApp, Mails und Co. die wichtigsten Kommunikationskanäle. Auch der Student Helpchat kann in dieser außergewöhnlichen Zeit unterstützen: die Psycholog*innen im Helpchat stehen bei mentalen Belastungen beratend zur Seite.

Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund,

Ihr Studo Team ❤️

 

* Folgende Hochschulen wurden in das Studierenden-Ranking wegen zu geringer Rückmeldungen (> 10 Feedbacks) nicht einbezogen:

Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz, UMIT Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik, Fachhochschule Kufstein Tirol, Akademie der bildenden Künste Wien, Universität Mozarteum Salzburg, Donau-Universität Krems, Privatuniversität Schloss Seeburg, KPH Edith Stein, Universität für angewandte Kunst Wien, Webster Vienna Private University, Modul University Vienna, Katholische Privat-Universität Linz, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, FH Kärnten, Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule, New Design University St. Pölten, Anton Bruckner Privatuniversität, Lauder Business School, fhg - Zentrum für Gesundheitsberufe Tirol GmbH, Pädagogische Hochschule Kärnten - Viktor Frankl Hochschule, IMC Fachhochschule Krems, Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften, Pädagogische Hochschule Vorarlberg, Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, FH Gesundheitsberufe OÖ, Pädagogische Hochschule Burgenland, Fachhochschule St. Pölten, Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Sigmund-Freud-Privatuniversität Wien, Pädagogische Hochschule Tirol, FH Vorarlberg, Kunstuniversität Linz

Update 30.3.20.:
* Anmerkung zu FHs hinzugefügt
* Nicht miteinbezogene Hochschulen angeführt

Weitere Beiträge