Was ist eine Studierenden-App?

„Mobile first” heißt es seit einigen Jahren auch im Hochschulsektor. Um Hochschul-Services wie Mails, Stundenplan und Co. auch am Smartphone stets abrufen zu können, entwickeln Hochschulen und App-Anbieter Apps für Studierende. Was ist eine Studierenden-App und wie profitieren Studierende dadurch im Studium?

von Isabella Zick
Teilen:
Was ist eine Studierenden-App?

1. Ein zentraler Zugang zu allen Hochschul-Services

Eine Studierenden-App macht die Web-Services einer Hochschule einfach und mobil zugänglich. Durch die automatische Integration des Kalenders, der Kurse und der Hochschul-Mails wird die Studierenden-App zu einem persönlichen Begleiter durch das gesamte Studium. So sind Studierende stets up-to-date bei Änderungen im Stundenplan oder wichtigen Informationen der Hochschule.

2. Ein zentraler Kommunikationskanal, um Studierende zu erreichen

Mit einer Studierenden-App können Hochschulen Studierende einfach und effizient erreichen. Die Studierenden nutzen die App oft mehrmals täglich und werden so laufend mit Informationen der Hochschule, der Departments und Studiengänge versorgt. Bei besonders dringenden Meldungen können Studierende auch per Push-Benachrichtigung über wichtige Ereignisse informiert werden. Nicht nur Hochschulen können von diesem wertvollen Kanal profitieren, auch für die Kommunikation von Hochschulvertretungen oder Studienvertretungen eignet sich eine Studierenden-App.

3. Ein Garant für mehr Zufriedenheit und Aktivität

“Über das Studium informiert zu sein, ist eine wichtige Voraussetzung, um im Studium aktiv zu sein”, betonte Martin Payer, kaufmännischer Geschäftsführer der FH JOANNEUM, vor kurzem im Interview mit Studo. Durch die Nutzung und Organisation über die Studierenden-App erfolgt eine stärkere Auseinandersetzung mit dem Studium und es ergibt sich indirekt eine höhere Aktivität der Studierenden. Weil die Studierenden mit dem mobilen Service außerdem ihre Studien leichter verwalten können und weniger administrative Arbeit verrichten müssen, sorgt eine Hochschul-App auch für mehr Zufriedenheit.

4. Eine Gemeinschaft der Studierenden

Mit einer Studierenden-App wird das Gemeinschaftsgefühl von Studierenden gestärkt. In Foren und Wikis können sich die Studierenden miteinander austauschen, Fragen zu Kursen stellen und beantworten oder eigene Materialien austauschen.

5. Eine inklusive Lösung für alle Studierenden

Nicht nur über die Integration aller Hochschul-Services profitieren die Studierenden. Wenn bei der Entwicklung der App auch auf Studierende mit einer Beeinträchtigung des Sehsinns Rücksicht genommen wird, können auch diese Personen ihr Studium selbstständig organisieren und selbstbestimmt am Studierendenleben teilnehmen. So entsteht eine inklusive Lösung für alle Hochschulangehörigen.

Was ist eine Studierenden-App?

Alle Studierenden über eine App erreichen und ihnen die Organisation des Studiums erleichtern - das ist mit einer Studierenden-App möglich.

6. Das Aushängeschild einer Hochschule

Durch eine Studierenden App sind Studierende vom ersten Tag am Campus bis zum Studienabschluss mit der Hochschule in Verbindung. Durch eine App im Corporate Design der Hochschule wird das Vertrauen in die Hochschul-Marke gestärkt und außerdem eine emotionale Verbindung zur „Alma Mater” aufgebaut.

Egal ob aktive Teilnahme am Studium oder für die zentrale Kommunikation – die Vorteile einer Studierenden-App sind vielfältig, sowohl für Studierende als auch für Hochschulen. Als Partner von Studierenden und Hochschulen begleiten wir Sie gerne auf dem Weg zu Ihrer Studierenden-App. Nähere Informationen finden Sie hier.

Weitere Beiträge